29.05.2000 - „alte Kate als Wohnhaus“ III.

Familie Tiedemann opferte jede freie Minute, um das Haus zu entrümpeln und zu entkernen. Abschnittsweise nahmen sie das Dach ab und zerlegten die Kate Ziegel für Ziegel. Unbrauchbares Material landete auf der Deponie, originalgetreuen Ersatz lieferte ein Abrisshaus: Tiedemanns kauften 8000 alte Ziegel und 5 Kubikmeter Eichenbalken, die sie per Hand reinigten.

Maurer und Zimmerer bauten den Bauernhof wieder auf.
Die alte Kate die seit 1913 der Familie gehört, ist im Juni diesen Jahres bezugsfertig.

Simone und Peter Tiedemann haben den mit 10 000 Mark dotierten Denkmalpflegepreis der Sparkassenstiftung Kulturdenkmale Schleswig-Holstein erhalten für die Instandsetzung ihrer rund 200 Jahre alten unter Denkmalschutz stehende Fachwerkkate.

Ein lohnenswertes und zufrieden-
stellendes Projekt für die ganze Familie,
für die Mitarbeiter und für die Nachwelt, daß sowohl als Kulturgut, als auch vorbildliches Projekt einer Realisation eines solchen Ideals, hoffentlich noch viele Nachahmer finden wird....